Offene Systeme: Die Zukunft der Videospielindustrie

Bild

Mit der Ouya-Konsole ist seit neuestem ein ganz heißes Eisen im Feuer. Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Konsole ein Grafikwunder wird, mit einem Preis von rund 99$ kann man das auch nicht erwarten. Der Erfolg der Konsole auf Kickstarter.com beruht wahrscheinlich eher auf dem offenen System, denn Fakt ist, dass 950.000$ das Minimum waren, dass die Entwickler der Konsole brauchten und heute haben sie $5,993,581 auf dem virtuellen Konto und das ganze läuft noch 7 Tage.

Doch was sagt das über den Videospielmarkt aus?

Ouya wirbt mit einem „hackerfreundlichen“, offenem System. Jeder der möchte kann Spiele für die Android-Konsole entwickeln, dabei soll es so gut wie keine Grenzen geben. Nun ist der Erfolg auch schon bis zu den „großen“ Konsolenherstellern vorgedrungen und lässt diese gleich ein Statement zu ihrer nächsten Konsolengeneration geben.

Wie auf IGN nachzulesen ist hat Adam Boyes, seines Zeichens Vizepräsident im Bereich Publisher Relations bei Sony gesagt, dass Sony von dem geschlossenen System weg will und die nächste Konsole offener gestalten will.

Wenn man sich noch an die PSX-Zeit zurückerinnert denken wahrscheinlich viele an die schwarze PlayStation, welche es zu kaufen gab. Das war eine Konsole, die extra für (Hobby-)Spieleentwickler gedacht war und komplett offen daherkam. Als Beilage gab es eine CD mit dem Developer Kit.

Hoffen wir dass Sony Wort hält, sodass es viele innovative Spiele von kleinen Entwicklern geben wird.

Microsoft jedoch scheint allem Anschein nach genau in die andere Richtung zu gehen, zumindest was ihr kommendes Betriebssystem Windows 8 angeht. Da jedoch die neue XBox ebenfalls mit Windows 8 ausgestattet sein soll, lässt sich die Kritik der Spieleentwickler, die es in den letzten Tagen gab, wahrscheinlich auch auf die Konsole übertragen.

Quelle

Doch diese Entwicklung zeigt, dass sowohl die Entwickler, als auch die Spieler sich ein offeneres System wünschen, damit es in Zukunft nicht nur AAA-Titel von Großunternehmen gibt und dadurch nur die Masse angesprochen wird. Die Spieler wünschen sich neue Ideen und ganz neue Ansätze, welche wirtschaftlich betrachtet nur von kleinen Hobbyentwicklern realisiert werden können, da diese nicht auf hohe Absätze aus sind.

Der Erfolg der Ouya gibt den Spielern recht.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. also ich würde den Kickstarter-Erfolg von Ouya nicht überbewerten. Die Leute, die das backen sind mit Sicherheit Geeks/Nerds/Enthusiasten oder wie auch immer man sie nennen möchte. Videospielen ist aber mittlerweile kein Nischen-Hobby mehr und die Masse der Spielerschaft hat wohl nicht mal den Hauch einer Ahnung von der Existenz von Ouya (oder den unzähligen open-source Handhelds wie z.B. dem Caanoo). Schaut man sich die Verkaufszahlen an, dann wirkt es auf mich nicht so, als würde die Mehrheit momentan tatsächlich viel mehr als CoD XY haben wollen. Ich würde es Ouya gönnen und ich habe auch überlegt, ob ich es unterstützen soll, aber die Sache ist mir nicht transparent genug. Es ist viel zu wenig bekannt, die Entwickler sind extrem verschlossen und im entscheidenden Bereich haben sie bislang nichts vorzuweisen: bei den Games. Selbst die zahlreichen Indie-Devs stehen dem ganzen noch ein wenig skeptisch gegenüber und eigentlich gibts es doch auch schon immer offene Plattformen. Wer Freiheit in der Entwicklung haben will, der kann schon immer für Heimcomputer entwickeln und die meisten Indie-Devs machen das auch (nicht selten sogar finanziell erfolgreich).

    Antworten
    • Das Problem ist ja das von vielen Entwicklern angesprochene geschlossenere System, welches Windows 8 wahrscheinlich haben wird. Natürlich kann man bis jetzt nur darüber mutmaßen, jedoch setzen sich die Entwickler schon eher mit neuen Systemen auseinander wie der Normalbürger. Was den Support von Ouya angeht hat ja SquareEnix seinen support bekannt gegeben und bringt Final Fantasy 3 als Launchtitel heraus. Außerdem kooperiert OnLive ebenfalls mit den Machern. Natürlich ist es in erster Linie eine Konsole für Enthusiasten, jedoch ist mir kein solches Projekt bekannt, welches schon so früh die Unterstützung von großen Unternehmen zugesagt bekommen hat. Von daher bin ich gespannt, ob sich Ouya als Geheimtip etablieren könnte. Ich hätte es ja auch gebackt, jedoch habe ich keine Kreditkarte.

      Antworten

Schreibe eine Antwort zu Roberto Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

sOLARiZ.de | Tech and Gaming Blog

News aus dem Bereich Spiele, Gaming, Software, Hardware und Technik - alles was einen Gamer interessiert!

Zockwork Orange

News und Reviews rund um die Kultur der Videospiele

redmaker.net

Games - Video - Music - Internet - More

Onlineleben- Offlineleben

Leben, Gaming und der ganze Rest...

German Otaku Blog

Anime, Manga, Comics, Games und mehr...

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

%d Bloggern gefällt das: