Nvidia: PS4 zum Release auf Low-End PC Niveau

nvidia

Nvidias Senior Vice President of Content and Development Tony Tamasi hat in einem Interview gegen den ehemaligen Partner Sony gestänkert. Meiner Meinung nach ist da jemand eingeschnappt weil Sony zur Konkurrenz gegangen ist.

In einem Interview verglich er die Leistung der kommenden PS4 mit der eines Low-End PCs und behauptete dass die GPU der im Dezember erscheinenden Konsole nur die halbe Leistung einer GTX680-GPU haben wird, welche bereits im März 2012 erschienen ist.

Tja, ich als 90% Konsolenspieler und 10% PC-Spieler bekomme immer Ausschlag wenn ich so einen Mist lese, vorallem wenn er von Personen kommt die es eigentlich besser wissen und nur die Marketingkeule schwingen wollen.

Erst einmal: Low-End PC? Hat sich der Mann schon selber reden gehört? Natürlich leben wir in einer schnelllebigen Zeit, gerade was Technik angeht, aber wenn ich mir heute einen unteren High-End PC kaufe, dann ist er sicher nicht am Ende des Jahres Low-End.

Dann möchte ich noch auf sein Zitat eingehen: „Verglichen mit Spiele-PCs befinden sich die Spezifikationen der PS4 im Einsteigerklassen-CPU- und Mittelklassen-GPU-Bereich. Wenn die PS4, wie Sony angedeutet hat, im Dezember ausgeliefert wird, wird sie nur die halbe Leistung einer GTX680-GPU bieten, die bereits im März 2012, also vor mehr als eineinhalb Jahren veröffentlicht wurde.

Man beachte den Absatz „Spiele-PCs“ und „Spezifikationen“. Der Mann ist schon so schlau nur die Spezifikationen zu vergleichen, da diese nicht wirklich ausschlaggebend für die Performance des Spiels sind, denn nur weil ich ein schnelles Auto habe bin ich noch lange kein Rennfahrer. Bei der Spieleentwicklung geht es nicht nur darum wer die bessere Hardware zur verfügung hat, sondern wie gut man mit der Hardware die man hat umgehen kann und dort sehe ich die Konsolen im Vorteil. Dadurch dass sich die Hardware über Jahre nicht ändert kann sie auch voll ausgereizt werden. Beispiel Auto: Wenn mein Auto 300 km/h fährt und ich will damit schneller ans Ziel kommen als mein Kumpel der 350 km/h fährt, sollte ich vielleicht meinen Fahrstil ändern anstatt mir gleich ein neues Auto zu kaufen.

Das Interview macht deutlich das der Mann nur unzufrieden damit ist, dass Sony und Microsoft den Partner gewechselt haben, denn wenn Sony & Co. auf Nvidia-Technologie gesetzt hätten dann hätte es mit Sicherheit nicht solch ein Interview gegeben. Also: Alles nur Marketinggewäsch um sich selber gut dastehen zu lassen. Ich denke doch dass sich niemand dadurch in seiner Meinung über Konsolen beeinflussen lassen wird, aber genervt hat mich das Interview trotzdem weswegen ich darüber schreiben musste.

Quelle

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. wobei es aber schon stimmt, dass die kommende Generation weitaus weniger Vorsprung gegenüber PCs hat als es früher der Fall war. Der große Vorteil der PS4 ist derzeit eigentlich nur der schnelle 8GB RAM. Der Rest ist tatsächlich nicht so wirklich beeindruckend, aber am Ende zählt ja sowieso wieder nur die Software und da hat mir Sony bislang leider NICHTS interessantes zeigen können.

    Antworten
    • Findest du? Ich finde die Exklusivtitel von Sony eigentlich alle, außer ein paar Ausnahmen, sehr gut. Aber das ist wohl Geschmackssache.
      Das mit dem Vorspung ist immer so eine Sache, da kommt es schon wirklich auf die Entwickler an und was die mit der Hardware machen. Ich denke nicht das ein Uncharted 3 einfach so auf vergleichbarer PC-Hardware laufen würde (Die PS3 hat 256 MB RAM für Videospiele zur Verfügung), gut der CPU ist so eine ganz eigene Sache.

      Antworten
      • Naja, Killzone, Driveclub und Co. sind doch im Grunde die gleichen Spiele wie vorher nur mit besserer Optik. Da braucht es dann doch etwas mehr um mich zu hypen.

        Natürlich, es ist immer eine Frage der Fähigkeiten der Entwickler und die PS 4 kann hervorragende Grafik bieten, aber das können PCs eben auch und 1-2 Jahre nach dem Release der PS 4 werden gute Gaming PCs die Konsole wohl schon wieder überholt haben. Darum gehts aber auch weniger, denke ich. Wenn man sich die Videos der PS 4 anschaut, dann ist da halt nicht so viel unterschied zu nem aktuellen Highend Gaming PC. Die anderen Generationen haben die damaligen Gaming PCs halt doch deutlich älter aussehen lassen.

        Wirklich wichtig ist aber sowieso nur das Spiel und da macht Sony offenbar einfach das gleiche wie immer, nur halt mit besserer Grafik. So eine neue Konsole kann man mir aber nur verkaufen, wenn ich darauf Spiele bekomme, die ich so (oder so ähnlich) nicht auf anderen Plattformen bekommen kann.

      • Also ich bin von den vorgestellten PS4 Spielen auch alles andere als überzeugt. Killzone ist nix wirkliches für mich. DriveClub ist ganz interessant, aber wenn das nur auf Social-Features setzt dann wird es ganz schnell uninteressant für mich 😉
        Ich verlasse mich da eher auf die Erfahrungen die ich mit der PS2/PS3 gesammelt habe. Und bei den ganzen Herstellern die bestätigt haben für die PS4 zu entwickeln wird mit Sicherheit genug für mich dabei sein, auch wenn die Spiele wohl nie wieder so gut sein werden wie damals…

      • ich sage auch nicht, dass es nicht in Zukunft echte Systemseller geben wird, aber momentan sieht das Repertoire doch recht mau aus. Da kann ich auch einfach mit dem Kauf warten bis der Preis niedriger ist und die wirklich guten Spiele da sind. Die üblichen Kinderkrankheiten der Hardware umgeht man so auch 😀

      • Das stimmt. Die erste Generation ist fast immer schlecht. Mal sehen wie die „Next-Gens“ überhaupt aussehen, wobei das ja nicht so wichtig ist 😉

  2. Im Endeffekt ist doch nicht wichtig, wie gut die Hardware ist, sondern wie man sie nutzt. Da bin ich voll deiner Meinung. Und die PS4 wird da anfangen, wo die PS3 aufhört. Nämlich mehr oder weniger tolle Spiele bereitstellen. Als Konsolero schlägt es mir immer wieder auf den Magen, wenn manche Leute sagen: „Alter, meine Hardware im PC ist tausendmal besser als deine lächerliche PS4!“ Aber dann sag ich ihm: „Ja und? Geht doch nicht darum wie gut die Hardware ist, sondern was die Entwickler daraus machen!“ Und wohin die Reise geht, haben die Jungs von Quantic Dreams mit ihrer Gesichterdarstellungsdemo schon gezeigt. Welcher PC Spieler kann schon behaupten, jemals ein Uncharted gespielt zu haben? 😉

    Antworten
    • Uncharted-Spieler am PC gibt es wohl nicht sooo viele 😉
      Ich finde die Diskussion auch immer ziemlich belanglos.
      Ein gewisser Grafikstandard ist gut und schön, aber teilweise sind die Unterschiede zwischen PC und Konsole nur im direkten Vergleich zu erkennen. Gerade bei Spielen wie BF3 macht es keinen Unterschied ob der Schatten vom Panzer schärfer ist als bei der Konsole, weil da eh alles um einen herum explodiert 😉

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

sOLARiZ.de | Tech and Gaming Blog

News aus dem Bereich Spiele, Gaming, Software, Hardware und Technik - alles was einen Gamer interessiert!

Zockwork Orange

News und Reviews rund um die Kultur der Videospiele

redmaker.net

Games - Video - Music - Internet - More

Onlineleben- Offlineleben

Leben, Gaming und der ganze Rest...

German Otaku Blog

Anime, Manga, Comics, Games und mehr...

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

%d Bloggern gefällt das: